Diplom-Finanzwirt
Lüttgenau
Wirtschaftsprüfer · Steuerberater
Rechtsbeistand für Bürgerliches Recht,
Handels- und Gesellschaftsrecht

Diplom-Finanzwirt
Thunich
Steuerberater

Ülfestraße 2
42477 Radevormwald
Telefon 02195/6887-0
Telefax 02195/6887-10
E-mail info@luettgenau.de

Startseite Firmenprofil Ansprechpartner Kompetenzen Nachrichten Standort Verbindung Impressum
 

Steuern Sie Ihre Finanzen – mit uns

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben wollen wir Sie auch weiterhin während der Coronakrise unterstützen und Sie über die aktuellsten Entwicklungen informieren.

Detaillierte Informationen zu folgenden Themen:

Steuern Sie Ihre Finanzen - mit uns / Praktische Abwicklung
Bei der Bewältigung der Finanzsituation der Corona-Krise können Sie auf uns zählen. Ob Soforthilfe, Überbrückungshilfen I, II und III, Novemberhilfe, Dezemberhilfe evtl. Januarhilfe, wir haben alles im Blick und überprüfen regelmäßig die Voraussetzungen der einzelnen Programme. Dies ist sehr zeitaufwändig, da sich fast täglich die Voraussetzungen / Grundlagen für die einzelnen Programme ändern.
Gleichzeitig prüfen wir regelmäßig und kostenlos für alle Unternehmen, denen wir die Buchführung erstellen und die sich in der Krise befinden, ob die Voraussetzungen für ein Förderprogramm erfüllt sind. Wir melden uns dann automatisch bei Ihnen, wenn Sie eins der Programme beantragen können. Bitte rufen/schreiben Sie uns aus diesen Gründen nicht an, da wir aktuell arbeitsüberlastet sind.
Die dann folgenden Arbeiten (Antrag / Darlegung der erforderlichen Grundlagen / Ermittlung des Förderbetrages / Schriftverkehr mit der zuständigen Behörde) werden wir berechnen.
Da erst am Ende aller Berechnungen der Förderbetrag feststeht, kann es im Einzelfall dazu führen, dass der Erstattungsbetrag kleiner ist als unsere Gebühr. Dies ist leider nicht anders machbar, da die Ermittlungen sehr kompliziert sind und das Ergebnis nicht vorab geschätzt werden kann.

Aktuelle Steuerstundungen / Nichtzahlung von USt 1/11 als weitere Coronahilfen
Aufgrund der aktuellen Hinweise aus der Finanzverwaltung ist die Stundung bis zum 30.06.2021 möglich, soweit das Unternehmen sich Corona-bedingt in einer Krise befindet. Über den 30.06.2021 hinaus ist eine weitere Stundung mit Ratenzahlung bis 31.12.2021 möglich, wobei der Stundungsbetrag monatlich zu mindestens 1/6 bezahlt werden muss.
Diese Regelungen gelten für folgende Steuerzahlungen

  • Umsatzsteuervoranmeldung 12/2020

  • Umsatzsteuervoranmeldung 01/2021

  • Körperschaftsteuer-Vorauszahlung zum 10.03.2021

  • Einkommensteuer-Vorauszahlung zum 10.03.2021

  • Gewerbesteuer-Vorauszahlung zum 15.02.2021. Hier sind allerdings die Städte in der Verantwortung, d.h. diese müssen nicht die o.a. Regelungen übernehmen.

Folgende Steuer ist, bei Vorliegen der o.a. Voraussetzung, nicht zu bezahlen:

  • Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung (1/11) für 2021

Zur Kenntnis finden Sie hier einen Brief des Bundeswirtschaftsministers Peter Altmaier an die Bundessteuerberaterkammer, in dem er sich bei den Steuerberatern "für den enormen Einsatz und die tagtäglich geleistete Arbeit" bedankt..

Mit freundlichen Grüßen

K. Lüttgenau + M. Thunich

 

Aktuelles aus 2021

Rundschreiben vom 2. 2. Steuern Sie Ihre Finanzen – mit uns

 

Weitere Nachrichten aus den Jahren

2020  I  2019  I  2018  I  2017  I  2016  I  2015  I  2014  I  2013  I  2012  I  2011  I  2010  I  2009